Solidarität mit den Besetzern der Gartenstraße 19

Gartenstraße 19Am 23. April 2010 wurde das Gebäude Nummer 19 in der Freiburger Gartenstraße von linken Hausbesetzern übernommen. In schönster Innenstadtlage entstanden bis heute ein rege genutzter Infoladen und ein Umsonstladen. Mit einem vielfältigen Kultur- und Politprogramm und Café-Betrieb konnte bisher ein breites Publikum für alternative Ideen angesprochen werden. Täglich ab 10:00 Uhr steht das Haus offen für interessierte Menschen.

Wir solidarisieren uns mit den Besetzern der Gartenstraße 19. Wir for­dern au­ßer­dem endlich eine Sen­kung der Mie­ten von priva­tem und öf­fent­li­chem Wohn­raum. Leer­ste­hen­der ­Wohnraum ge­hört so­zia­li­siert und so sei­nem ei­gent­li­chen Zweck zugeführt. Mietwucher, Leerstand und Privatisierung von Lebensraum müssen mit verschiedensten Mitteln bekämpft werden. Dabei muss nicht zuletzt auch die Eigentumsfrage gestellt werden.

Mieten runter!
Plätze.Häuser.Alles.